← Behandlungen

Besenreiserbehandlung

Teilen Sie diese

Preis: CHF 500

Buchen Sie noch heute Ihren Termin.

Preisen

Klicken Sie hier, um die Preisliste zu überprüfen

Bilder

Erfahren Sie mehr über die Behandlung anhand dieser Fotos.

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen

Feine, bläulich-rote Äderchen mit einem Durchmesser von bis 1 mm sind die leichteste Form einer Venenschädigung und oft das erste sichtbare Anzeichen einer mit der Zeit immer stärker werdenden Venenschwäche. Sie verlaufen an Ober- und Unterschenkeln und stören das Erscheinungsbild der Beine erheblich. Bis zu 70% der erwachsenen Frauen haben Besenreiser und die meisten davon entschliessen sich zu einer ambulanten Besenreiserentfernung.

Die Retikulären Varizen haben einen Durchmesser von bis zu 3 mm und liegen ebenfalls in den oberen Hautschichten. Sie sind meist netzförmig angeordnet und schimmern bläulich bis grünlich durch die Haut.

Beratung

Erstkonsultation CHF 100, wird bei Behandlung angerechnet

Die Behandlung

Ziel der Besenreiserbehandlung ist ein dauerhafter Verschluss und dadurch das völlige Verschwinden der krankhaft erweiterten Venen. Dazu wird die Vene mit einem sogenannten Sklerosierungsmittel behandelt. Durch diese spezielle Lösung reagieren die Innenwände der erweiterten Vene und verkleben miteinander. Danach werden sie auf natürliche Weise vom Körper abgebaut und verschwinden mit der Zeit. Das Blut sucht sich einen neuen Weg über andere, gesunde Venen.

Die Behandlung

Nach der Behandlung

Unmittelbar nach der Besenreiserbehandlung sollten Sie sich viel bewegen, vermeiden Sie längeres Stehen oder Sitzen und gehen Sie für mind. 10 Tage nicht in die Sauna, Solarium oder Sonne. Zusätzlich ist das Tragen von Kompressionstrümpfen für mehrere Tage erforderlich.

Nach der Besenreiserentfernung ist man sofort wieder arbeitsfähig und normal belastbar. Der gesamte Prozess – vom Beginn der Besenreiserbehandlung bis zum Verschwinden der erweiterten Vene – kann je nach Schweregrad bis zu einem Jahr dauern.

Mögliche Nebenwirkungen

Eine Dunkelfärbung der Haut nach der Besenreiserbehandlung ist anfangs möglich, verschwindet im Laufe der Zeit aber von alleine.

Als seltene Komplikation kann es zur Entstehung einer Entzündung am Injektionsort kommen.

Nach der Behandlung