\\\ CO2 Femilift Laser | Body Esthetic Zürich
← Behandlungen

CO2 Femilift Laser

Mit zunehmendem Alter verliert unsere Haut an Spannkraft. Durch den stetigen Abbau von Kollagen verliert sie an Elastizität. Durch Geburten wird dieser Elastizitätsverlust


Preis: CHF 450

Hier buchen; Terminfeld und Kalender hinterlegen

Preise

Klicken Sie hier, um die Preisliste zu überprüfen

Allgemeine Informationen

Mit zunehmendem Alter verliert unsere Haut an Spannkraft. Durch den stetigen Abbau von Kollagen verliert sie an Elastizität. Durch Geburten wird dieser Elastizitätsverlust beschleunigt.

Laserbehandlungen werden im gynäkologischen Bereich seit rund 30 Jahren durchgeführt. Wir verwenden den CO2 Femilift Laser zur Behandlung von Stressharninkontinenz und Vaginalstraffung.

Unter Stressharninkontinenz (SHI) versteht man den unbeabsichtigten Abgang von Urin bei Anstrengungen. Die Ursache eines solchen unbeabsichtigten Urinverlustes kann Niesen, Husten oder eine sportliche Aktivität sein, aber auch das Heben von schweren Gegenständen. Eine leichte Stressharninkontinenz ist bei Frauen nach der Geburt weit verbreitet und kann sehr störend sein.

Vor der Behandlung

Im Vorfeld wird eine Besprechung mit dem behandelnden Arzt vereinbart.

Eine Behandlung während der Menstruation oder einer Infektion wird nicht empfohlen. Die Blutung kann die Lasereinwirkung beeinträchtigen und damit den Effekt mindern.

Vor der Behandlung

Die Behandlung

Die Behandlung mit dem CO2 Femilift Laser wird von einem spezialisierten Arzt ambulant durchgeführt. Eine Vaginalsonde mit Laser- und Hygieneschutzaufsatz wird in die Scheide eingeführt. Der CO2 Femilift Laser führt zu einer gezielten thermischen Erwärmung der inneren Schichten des vaginalen Gewebes und stimuliert dadurch die Kollagen- und Elastinfasern. Diese Stimulation führt über die Anregung des Wachstums und der Neubildung von Kollagenfasern, das Gewebe wird gestrafft.

Die Straffung der Vaginalwände und des Muskelgewebes bewirkt beim Geschlechtsverkehr ein intensiveres Lustempfinden und trägt zur Stabilisierung der Harnröhre bei.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, sollte die CO2-Femilift-Laserbehandlung 3-mal im Abstand von 4 Wochen durchgeführt werden.

Die Behandlung

Nach der Behandlung

Unmittelbar nach der Behandlung können Sie Ihren gewöhnlichen Alltagstätigkeiten nachgehen. Von Sport wird jedoch in den ersten Tagen nach der Behandlung abgeraten.

Nach der CO2-Femilift-Laserbehandlung muss 3 Tage auf Geschlechtsverkehr oder das Einführen von Tampons verzichtet werden.

Mögliche Nebenwirkungen

In den ersten Tagen nach der CO2-Femilift-Laserbehandlung kann es zu Schwierigkeiten beim Wasserlösen kommen.

Nach der Behandlung